Mentalfeldtherapie

nach Dr. Klinghardt

Die Mentalfeldtherapie (MFT) beruht auf der Erkenntnis, dass seelische Spannungszustände und Schmerzen oft dann entstehen, wenn sich Mentalkörperanteile als Folge eines Traumas vom physischen Körper trennen. 

Die Behandlung besteht darin, die abgespaltenen oder verdrängten Anteile mit verschiedenen Mentalfeldtechniken bewusst zu machen und zu integrieren.

Dazu dient vor allem die Klopftechnik. Es werden bestimmte Akupunkturpunkte beklopft, während der Klient an schwierige, traumatische Situationen denkt oder einen Satz ausspricht, der das Thema, z.B. Ärger, Schmerz, Traurigkeit benennt. Gleichzeitig wird die Selbstakzeptanz gefördert.

Die Mentalfeldtherapie wird erfolgreich eingesetzt bei Ängsten, Süchten, emotionalen Verstimmungen, Schmerzen und zur Traumabehandlung.

Der Erfolg zeigt sich oft schon nach wenigen Minuten.

 

Quelle: www.amelieschmeer.de